Übersicht zu allen Artikeln dieses Blogs: Sitemap Medizin-News

« Home | Ungesund: Handy verschlucken » | Impfstoff gegen Vogelgrippe » | Alkohol macht Knochen weich » | Harry Potter als Schutzengel » | Das beste Mittel gegen Kater: weniger saufen » | Einstweilige Verfügung gegen Stiftung Warentest » | Lebenserwartung: Männer holen auf » | Erektion ist auch eine Herzensangelegenheit » | I-Pod gibt was auf die Ohren » | Weiblicher Stress ist anders als beim Mann » 

27.12.05 

"Drüber schlafen" kann funktionieren

Der Rat, eine Nacht über eine wichtige Entscheidung zu schlafen, hat in der nächtlichen Funktionsweise unseres Gehirns womöglich eine sehr gute Begründung, berichtet das Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau.

Professor Jan Born, Neuroendokrinologe an der Universität Lübeck, glaubt, dass das Gehirn nachts auf eine besondere "Betriebsart" umschaltet, bei der Bewusstsein nur stören würde. Einmal im Schlafbetrieb, spulen Nervenzellen den Tagesablauf erneut ab. In einem "aktiven Prozess", sagt Born, "verändert sich dabei die Information und wird neu geordnet". Sie wird mit älteren Erfahrungen abgeglichen und sinnvoll verknüpft. Am Morgen stünde demnach - gut überschlafen - eine solidere Entscheidungsgrundlage zur Verfügung.

Links zu diesem Beitrag

Link erstellen